04 Jul

Die Zukunft ist eine Zeit ohne Fakten

Von der Kunst, die unternehmerische Zukunft neu zu denken und
warum die Einstellung zur Planung dies blockieren kann

Lassen Sie uns gemeinsam darüber sprechen,

  • warum man mit der Zukunft unternehmerisch umgehen sollte und wie die Methode
    „White Strategy“ dabei unterstützt,
  • warum dabei „Das Ziel den Weg weist“ und gleichzeitig „Der Weg das Ziel ist“,
  • welche Barrieren neues Denken verhindern, warum dies den Strategen* schwächt und wie diesen Blockaden begegnet werden kann.

Der Methode „White Strategy“ liegen mehr als 6.000 empirische Beobachtungen
und Evaluationen zugrunde, die auf den Einsatz des Strategiesystems CONCEPTEM
im Einzel- und Team-Coaching von Entrepreneuren und Intrapreneuren basieren.

Grundlage für den Gedankenaustausch stellt das Buch „White Strategy“ dar, das Ihnen
Michael Reiß, Mitglied im Vorstand des E.U.L.E. e.V. und Mitautor in Auszügen vorstellt.

Mittwoch 12. Juni 2019 um 19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.
03 Jun

It’s all about the Benjamins – Vermeidung von Liquiditätsproblemen!

Ein wesentliches wirtschaftliches Ziel eines Unternehmens, ist es Geld zu verdienen. Um den
Geschäftsbetrieb am Leben zu erhalten oder um weiteres Wachstum zu generieren wird stets
ein Minimum an Liquidität benötigt. Besonders Gründer und Kleinunternehmer kommen in
Schwierigkeiten, wenn die finanziellen Ressourcen zu gering sind. Ein häufiger Grund für diese
Situation sind verspätete Zahlungseingänge von Kunden, die das pünktliche Zahlen ihrer
Rechnung versäumt haben.
Inkasso-Unternehmen genießen einen denkbar schlechten Ruf, obwohl sie sich lediglich darum
kümmern, dass Unternehmer nach der erbrachten Leistung auch vergütet werden.
Christopher Hall von KOHL Forderungsmanagement räumt auf mit Vorurteilen. In seinem
Vortrag geht er den wichtigsten Fragen auf den Grund:
Was ist Inkasso? Wie arbeiten professionelle Unternehmen im Forderungsmanagement?
Was kostet mich die Unterstützung eines solchen Dienstleisters? Was kann ich bereits bei der
Auftragsannahme tun, um Forderungsausfälle zu vermeiden?

Mittwoch 15. Mai 2019 um 19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.
06 Mai

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

Albert Einstein

In unserer heutigen Gesellschaft liegt unser Fokus sehr stark im Außen und im Erleben der Realität durch unsere Sinne. Was in unserem Inneren geschieht betrachten wir nur selten.
Wie beeinflussen Gedanken und Emotionen unser Handeln und wie stark sind wir somit für Erfolge oder Misserfolge in unserem Leben selbst verantwortlich?
Welche Rolle spielen dabei unsere gesellschaftlichen Normen und Werte?
Was heißt Erfolg überhaupt? Und wie können wir sinnvoll mit dem Scheitern umgehen?
Der Blick nach innen lohnt sich. Mit einer humorvollen Betrachtung der Funktionsweise unseres Verstandes gibt Marleen Haberscheidt praktische Anregungen für nachhaltig erfolgreiche und bewusste Veränderungen.
Als selbständige Mentorin für Unternehmen und Privatpersonen, begleitet Marleen Haberscheidt viele Menschen und Organisationen auf ihren individuellen Erfolgspfaden und teilt dabei gerne Ihre persönlichen Erfahrungen.

Mittwoch 10. April 2019
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.
19 Mrz

Über Erfolg, Ängste und Mindsets

Worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, dorthin fließen meine Kräfte

Jeder Mensch hat eigene Vorstellungen von Erfolg.

Unabhängig davon, was wir als Erfolg oder Ziel bezeichnen, stellt sich jedem die Frage: Was muss ich tun, um mein Ziel zu erreichen? Gibt es eine Anleitung zum Erfüllen meiner Träume? Oder gibt es gar eine Formel, die für die Erreichung eines jeden Lebenszieles gilt?

Diese letzte Frage stellte sich im Jahre 1908 der junge Reporter Napoleon Hill – wie er sagte – nach einem Interview mit dem Stahlmagnaten Dale Carnegie, bei dem Letzterer ihm die Existenz einer solchen Law to Success nahelegte und ihn dazu ermutigte, die Biographien der erfolgreichsten Menschen seiner Zeit zu studieren. 1937 veröffentlichte der damals 54-jährige Napoleon Hill die Ergebnisse dieser Studien in seinem Buch „Think and Grow Rich“, das ein Bestseller wurde und heute zu den einflussreichsten Selbsthilfebüchern der Welt zählt.

Schreibcoach, Übersetzer und Autor Andrea Graziano di Benedetto stellt mit Napoleon Hills „Think and Grow Rich“ den Klassiker der Erfolgsliteratur vor und bietet einen motivierenden – und zugleich kritischen – Einblick in das Denken und Leben Napoleon Hills.

Mittwoch 13. März 2019
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.
07 Feb

Mitarbeiter Motivation

durch betriebliche Altersvorsorge

Gute und fähige Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital einer Firma. Ob Start-up, Zwei-Mann-Betrieb, Familien-Unternehmen, Mittelstand oder große Firmen. Die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens steht und fällt mit der Qualität der Mitarbeiter. Bei diesen fähigen Mitarbeitern spricht man deshalb auch von Fachkräften. Weil sie ihr Fach beherrschen. In der heutigen Zeit zieht in der Wirtschaftswelt und Politik immer mehr das Wort „Fachkräftemangel“ ein. Dieser Fachkräftemangel ist zu großen Teilen der Demografie geschuldet. Und diese ist schwer umkehrbar. Aus diesem Grund ist der „Fight um Fachkräfte“ eröffnet und für einen Unternehmer unumgänglich.

  • Was genau ist BAV, wie funktioniert sie?
  • Wie kann BAV genutzt werden, um in diesem „Fight“ als Sieger vom Feld zu gehen?
  • Wie kann ich BAV für mein Unternehmen bestmöglich nutzen, ohne selbst viel Zeit dafür aufwenden zu müssen.

Darüber möchte Herr Patrick Dietz, selbständiger Berater der Ergo Gruppe mit Ihnen sprechen.

Mittwoch 13. Februar 2019
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.
23 Dez

Führungskultur 4.0

Die Abschiedsfeier des 200 jährigen Top-Down-Managements?

200 Jahre haben sich Grundsätze der Führung kaum verändert. Im Gegenteil. Managementtheorien und Praxis beschäftigen sich überwiegend mit der Frage, wie man die Puzzle-Steine des Unternehmens (einschließlich der Menschen) noch genauer und effizienter kontrollieren, verwalten und steuern kann.

Es gibt aber auch immer mehr Unternehmen mit gänzlich konträrer Führungskultur: offen, ehrlich, barrierefrei und vereinigt. Sie denken anders, lieben Fehler, verbinden Mitarbeiter mehrdimensional und sind damit hochgradig effizient. Sie erreichen erstaunliche Resultate und bringen die „Führungs-Dinosaurier“ zum Schwitzen. Die „Alten“ aber reagieren auf solche Marktentwicklungen wiederum nervös mit mehr Macht, Druck, Kontrolle und Verwaltung von Oben nach Unten (s. Beispiel Google vs. GM).

Der 20-minütige Vortrag von Makoto Spennemann, Geschäftsführer der Kyozin Consulting GmbH, möchte provozieren und anregen, inspirieren und Mut machen durch Beispiele. Am Ende können wir nochmals gemeinsam die Frage stellen, ob „Führungskultur 4.0“ nur moralisches Geschwafel ist oder reale Notwendigkeit mit Potenzial darstellt.

Mittwoch 16. Januar 2019
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.
30 Nov

Selbständigkeit als Zustand

permanenter Aktivität – eine Herausforderung für die Persönlichkeitsbildung

Selbständig werden und dauerhaft sein verändert den Menschen. Es stimuliert bestimmte Eigenschaften, fördert Kompetenzen, trainiert Fähigkeiten und Fertigkeiten und sorgt für einen permanenten Zustand von Aktivität bei den Inhabern.

Es findet eine Entwicklung der Persönlichkeit statt, die immer auch Auswirkungen auf andere Menschen hat, angefangen bei der eigenen Familie über die Kunden und Geschäftspartner bis hin zur Gesellschaft.

Sind Sie sich dessen bewusst? Wie gehen Sie damit um?

Anja Mays, „ Raum für Energie-Impulse“ schaut mit Ihnen auf das Spannungsfeld von Enthusiasmus und Aktivität  und diskutiert mit Ihnen, wie man dabei gesund bleibt, indem man immer wieder „spirituelle“ Verschnaufpausen einlegt.

Mittwoch 12. Dezember 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de

Im Rahmen der Mainzer Gründerwoche 2018 ist die Teilnahme kostenfrei.

Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

24 Okt

Ach, das betrifft mich nicht!

10 Jahre nach Lehman – droht die Finanzkrise 2.0?

Eine möglicherweise fatale Einschätzung für Gründer- und Unternehmer/innen. Denn wir alle und unsere Unternehmen stehen in einer gewissen Abhängigkeit zur Wirtschaft – direkt oder indirekt. Wie sieht es aus? Niedrige Zinsen, teure Immobilien, Rekordstände an den Börsen, die Wirtschaft brummt. Ist das die beste aller Welten oder droht ein böses Erwachen?

Oliver Schmidt gewährt einen unterhaltsamen Rundblick auf die Finanzpolitik, die Rolle der Notenbanken, das Anlegerverhalten sowie die ausgeprägte Schuldenkultur und diskutiert mit Ihnen die möglichen Konsequenzen für uns alle.

Oliver Schmidt ist Fondsmanager, Wertpapier- und Derivatehändler, zertifizierter Finanzanalyst (DVFA) und seit ca. 30 Jahren an den Kapitalmärkten und im Börsen-handel tätig.

Mittwoch 14. November 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de

Im Rahmen der Mainzer Gründerwoche 2018 ist die Teilnahme kostenfrei.

Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

10 Okt

Scheitern ist Scheiße

das Buch zur Realität und was uns sonst noch so in Deutschland bewegt …

„Kann Scheitern durch vorheriges Nachdenken und durch die Vermeidung bekannter unternehmerischer Fehler vermieden werden?“

„Sind Fuck-up-Nights der richtige Weg, um der „German-Gründungs-Angst“ zu begegnen oder dienen sie mehr der Befriedigung des Voyeurismus und der Therapie?“

Diskutieren Sie mit Elisabeth Kolz/1. Vorsitzende des E.U.L.E. e.V. und Inhaberin von EGOuniversal und Michael Reiß/Vorstandsmitglied des E.U.L.E. e.V. und Inhaber der Unternehmensberatung 1stCONCEPT und des CONCEPTEMverlages über die Vermeidung eigener unternehmerischer Fehler sowie über notwendige Veränderungen in unserer Gesellschaft zur Einstellung zum „Unternehmer sein“.

Mittwoch 10. Oktober 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

17 Aug

10 Jahre nach Lehman

Droht die Finanzkrise 2.0?

Niedrige Zinsen, teure Immobilien, Rekordstände an den Börsen, die Wirtschaft brummt. Ist das die beste aller Welten oder droht ein böses Erwachen?

Oliver Schmidt gewährt einen unterhaltsamen Rundblick auf die Finanzpolitik, die Rolle der Notenbanken, das Anlegerverhalten sowie die ausgeprägte Schuldenkultur und diskutiert mit Ihnen die möglichen Konsequenzen für uns alle.

Oliver Schmidt ist Fondsmanager, Wertpapier- und Derivatehändler, zertifizierter Finanzanalyst (DVFA) und seit ca. 30 Jahren an den Kapitalmärkten und im Börsenhandel tätig.

Mittwoch 12. September 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.