30 Nov

Selbständigkeit als Zustand

permanenter Aktivität – eine Herausforderung für die Persönlichkeitsbildung

Selbständig werden und dauerhaft sein verändert den Menschen. Es stimuliert bestimmte Eigenschaften, fördert Kompetenzen, trainiert Fähigkeiten und Fertigkeiten und sorgt für einen permanenten Zustand von Aktivität bei den Inhabern.

Es findet eine Entwicklung der Persönlichkeit statt, die immer auch Auswirkungen auf andere Menschen hat, angefangen bei der eigenen Familie über die Kunden und Geschäftspartner bis hin zur Gesellschaft.

Sind Sie sich dessen bewusst? Wie gehen Sie damit um?

Anja Mays, „ Raum für Energie-Impulse“ schaut mit Ihnen auf das Spannungsfeld von Enthusiasmus und Aktivität  und diskutiert mit Ihnen, wie man dabei gesund bleibt, indem man immer wieder „spirituelle“ Verschnaufpausen einlegt.

Mittwoch 12. Dezember 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de

Im Rahmen der Mainzer Gründerwoche 2018 ist die Teilnahme kostenfrei.

Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

24 Okt

Ach, das betrifft mich nicht!

10 Jahre nach Lehman – droht die Finanzkrise 2.0?

Eine möglicherweise fatale Einschätzung für Gründer- und Unternehmer/innen. Denn wir alle und unsere Unternehmen stehen in einer gewissen Abhängigkeit zur Wirtschaft – direkt oder indirekt. Wie sieht es aus? Niedrige Zinsen, teure Immobilien, Rekordstände an den Börsen, die Wirtschaft brummt. Ist das die beste aller Welten oder droht ein böses Erwachen?

Oliver Schmidt gewährt einen unterhaltsamen Rundblick auf die Finanzpolitik, die Rolle der Notenbanken, das Anlegerverhalten sowie die ausgeprägte Schuldenkultur und diskutiert mit Ihnen die möglichen Konsequenzen für uns alle.

Oliver Schmidt ist Fondsmanager, Wertpapier- und Derivatehändler, zertifizierter Finanzanalyst (DVFA) und seit ca. 30 Jahren an den Kapitalmärkten und im Börsen-handel tätig.

Mittwoch 14. November 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de

Im Rahmen der Mainzer Gründerwoche 2018 ist die Teilnahme kostenfrei.

Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

10 Okt

Scheitern ist Scheiße

das Buch zur Realität und was uns sonst noch so in Deutschland bewegt …

„Kann Scheitern durch vorheriges Nachdenken und durch die Vermeidung bekannter unternehmerischer Fehler vermieden werden?“

„Sind Fuck-up-Nights der richtige Weg, um der „German-Gründungs-Angst“ zu begegnen oder dienen sie mehr der Befriedigung des Voyeurismus und der Therapie?“

Diskutieren Sie mit Elisabeth Kolz/1. Vorsitzende des E.U.L.E. e.V. und Inhaberin von EGOuniversal und Michael Reiß/Vorstandsmitglied des E.U.L.E. e.V. und Inhaber der Unternehmensberatung 1stCONCEPT und des CONCEPTEMverlages über die Vermeidung eigener unternehmerischer Fehler sowie über notwendige Veränderungen in unserer Gesellschaft zur Einstellung zum „Unternehmer sein“.

Mittwoch 10. Oktober 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

17 Aug

10 Jahre nach Lehman

Droht die Finanzkrise 2.0?

Niedrige Zinsen, teure Immobilien, Rekordstände an den Börsen, die Wirtschaft brummt. Ist das die beste aller Welten oder droht ein böses Erwachen?

Oliver Schmidt gewährt einen unterhaltsamen Rundblick auf die Finanzpolitik, die Rolle der Notenbanken, das Anlegerverhalten sowie die ausgeprägte Schuldenkultur und diskutiert mit Ihnen die möglichen Konsequenzen für uns alle.

Oliver Schmidt ist Fondsmanager, Wertpapier- und Derivatehändler, zertifizierter Finanzanalyst (DVFA) und seit ca. 30 Jahren an den Kapitalmärkten und im Börsenhandel tätig.

Mittwoch 12. September 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

04 Jun

X nach DS-GVO – Ein Erfahrungsaustausch

Die neue Datenschutzgrundverordnung ist in Kraft. Wie sind Ihre Erfahrungen? Gibt es mehr Fragen als Antworten, mehr Unsicherheit als Sicherheit?

Annette Schmidt, Rechtsanwältin moderiert den Austausch erster Erfahrungen und gibt Tipps aus der Praxis. Anhand von Beispielen mit dem Umgang der

DS-GVO stellt sie kurz die Neuerungen dar und zeigt die damit einhergehenden Pflichten auf – und wie man am praktischsten damit umgeht.

Rechtsanwältin Annette Schmidt ist erfahren in Wirtschaftsrecht, in der Gestaltung von Projekten und Geschäftsprozessen sowie in der umsetzungsorientierten Begleitung von Projekten mit rechtlicher Relevanz in Unternehmen, Banken und mittelständische Unternehmen verschiedener Industriezweige.

Mittwoch 13. Juni 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

01 Mai

Verkaufen ist unanständig

und gehört sich nicht, oder….?

Sind Sie überzeugt davon, was Sie tun? Bringt es den Menschen einen Vorteil? Warum wollen Sie es den Menschen dann vorenthalten? Woher sollen sie wissen, was Sie Gutes für Sie tun können, wenn nicht von Ihnen?

Verkaufen kann man lernen, das stimmt! Aber es ist nicht nur Technik, sondern es geht darum, die alten Muster und Blockaden aufzulösen. Diese kleinen Stimmen des Unterbewusstseins, kennen Sie die?

  • Ich will niemand was aufdrängen.
  • Sei bescheiden und halte dich zurück.
  • Der kann sich das bestimmt nicht leisten usw.

Aber ist verkaufen nicht auch, die Wünsche von Jemand zu erkennen und zu erfüllen?
Wollen sie das Geheimnis des positiven Verkaufens kennen lernen? Kirsten Bold, Inhaberin von „Sinneswandlung“ zeigt diese Geheimnisse auf und diskutiert sie mit Ihnen.

Mittwoch 9. Mai 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

06 Apr

Unternehmer/innen-Gespräch

Über die hellen und dunklen Seiten des Unternehmer/innen-seins

Was treibt uns als Unternehmerinnen und Unternehmer an und um, was macht es so spannend, was lässt uns nachts nicht schlafen?

Darüber möchte Elisabeth Kolz, Inhaberin EGOuniversal und Vorstandsvorsitzende des E.U.L.E. e.V.  mit Ihnen diskutieren:

  • Was hat Sie getrieben, unternehmerisch tätig zu sein?
  • Was daran bereitet Ihnen Freude?
  • Gibt es Dinge, die Ihnen Kopfzerbrechen bereiten?
  • Gibt es noch eine Frage, die gestellt werden sollte?

Sie erwartet eine offene Diskussion zu Themen rund um das Unternehmer/innen sein.

Mittwoch 11. März 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns im Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

06 Mrz

Wirtschaftsfaktor Smalltalk

Die Kunst des Smalltalks – mit leichten Worten große Wirkung erzielen

Unter Smalltalk verstehen wir die unverbindliche soziale Konversation aber auch das Geschwätz. Sprachpsychologen zufolge hat der Smalltalk zwei Funktionen: erstens stellt er eine soziale Verbindung zwischen den Gesprächspartnern her, zweitens vermeidet er ein als peinlich empfundenes Schweigen. Sie erfahren, was Smalltalk für Ihren Erfolg bedeuten kann, welcher Wirtschaftsfaktor Smalltalk ist und wie Sie diesen erfolgreich anwenden und so das berühmte „Eis brechen“ können.

Darüber möchte Frau Kolz, Inhaberin EGOuniversal und Vorstandsvorsitzende des E.U.L.E. e.V.  mit Ihnen sprechen:

  • Eine kleine Geschichte zur Historie des Smalltalks
  • Smalltalk – ein Genuss zu plaudern
  • Warum der Smalltalk ein Wirtschaftsfaktor ist
  • Worüber Sie besser nicht sprechen
  • Grundregeln und Tipps
Mittwoch 14. März 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

03 Feb

Wider das „Hamsterrad“

Unternehmerische Freiräume für den Erfolg schaffen

Liquiditätsengpässe verursachen oftmals Druck. Gründe für eine solche Situation gibt es genügende wie z.B. schlechte Zahlungsmoral der Kunden. Was möglicherweise folgt sind unangenehme Gespräche mit der Bank. Dies kann kleine wie auch mittelständische Unternehmen betreffen. Und – die Situation nimmt notwendigen Freiraum, den jede Unternehmerin und jeder Unternehmer benötigt, um erfolgreich zu agieren.

Gibt es Ansätze für Lösungen, die durch mehr Liquidität Freiraum schaffen? Matthias Dörsam, steht als Finanzexperte seit über 14 Jahren Privat – und Geschäftskunden zur Seite. Sein Statement: „Unsere Kunden aus Handwerk und Mittelstand erhalten durch unsere Dienste mehr Liquidität, mehr Zeit für ihre Kernkompetenzen, sowie bessere Konditionen bei Bank und Leasing und vor allem pünktlich zahlende Kunden. Das ist ein Bereich, der von vielen Unternehmen verstärkt nachgefragt wird.“
Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit dem Thema Liquidität und ihren Folgen etwas tiefer auseinanderzusetzen.
Mittwoch 14. Februar 2018
19.00 Uhr
Wir treffen uns Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.

21 Dez

Businesstreff am 10.01.2018

Können Deutsche „Unternehmer sein“?

Ein QUIZ zum Unternehmertum

Seit Jahren gibt es diverse Programme des Bundes und der Länder sowie weiterer Akteure, um Anreize für Gründungen zu schaffen. Wir möchten mit Ihnen darüber diskutierten, ob dies dazu führte, dass mehr Menschen in Deutschland unternehmerisch tätig wurden.

Daraus ergibt sich die Fragestellung, inwieweit die Programme erfolgreich waren. Können die Programme unverändert weiter geführt oder müssen neue Wege angedacht werden? Wir möchten Ihnen zudem die Frage stellen, was denn Ihrer Meinung nach getan werden müsste, um aus mehr Menschen Unternehmer/innen zu machen?

Als Impuls dazu haben wir Erkenntnisse in Form eines Quiz aufbereitet.

Es erwarten Sie spannende Fragestellungen, neue Perspektiven und natürlich auch Erkenntnisse aus der Zielgruppe der Unternehmer/innen. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Erfahrungen auszutauschen.

Mittwoch 10. Januar 2016
19.00 Uhr
Wir treffen uns Vinarmarium, Emmeransstr. 34, 55116 Mainz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Da die Plätze auf 20 Teilnehmer/innen begrenzt sind, bitten wir um eine Anmeldung unter: elisabeth.kolz@eule-mainz.de Für unsere Mitglieder ist die Teilnahme natürlich kostenfrei, Gäste zahlen 15,- Euro, Studierende erhalten eine Ermäßigung und zahlen 10,- Euro. Im Preis sind alkoholfreie Kaltgetränke enthalten.

Wie immer haben Sie nach dem Impulsvortrag Zeit für den Gedankenaustausch mit den Referenten und das unternehmerische Netzwerken.

„E.U.L.E. & friends“ steht für das Netzwerk von E.U.L.E. e.V., das sich aus Mitgliedern und langjährigen Netzwerkpartnern zusammensetzt.