14 Aug

Die AZ zu unserem Jubiläum

Von Anfang an Teil der Erfolgsgeschichte sind Elisabeth Kolz und Michael Reiß. Dass das Führungsgespann des Vereins nach zwanzig Jahren noch immer Feuer und Flamme für die Unterstützung von Unternehmensgründungen ist, scheint kein Zufall zu sein. „Es bereitet einfach Freude, immer wieder neue Unternehmerpersönlichkeiten zu treffen und diese auf ihrem Weg zu begleiten“, so Reiß. Das treibt auch Mitstreiterin Kolz an: „Wir haben noch ganz viele Ideen!“ Die Aufgaben des Vereins sind seit jeher vielseitig.

Hier geht’s zum ganzen Artikel.

14 Aug

Rede von Elisabeth Kolz zum Jubiläum

Sehr geehrte Damen und Herren, meine sehr geschätzten Mitglieder der E.U.L.E. , liebe Freundinnen & Freunde, Weggefährtinnen und Weggefährten sowie die Vertreter und Vertreterinnen der KooperationspartnerInnen, der IHK, der Agentur für Arbeit, der ISB, der BusinessMoms, der LFR- verzeihen Sie, wenn ich nicht alle namentlich erwähne!

Ich freue mich, dass Sie heute unserer  Einladung ins Vinarmarium – trotz des Wetters- so zahlreich gefolgt sind und begrüße Sie herzlich zum EULE-Jubiläum!

Mit großer Freude verlese ich gleich das Grußwort der Ministerpräsidentin.

Danach wird Dorothea Schäfer, Landrätin des LK-Mainz-Bingen wird anschließend das Wort an uns richten, gefolgt vom – last but not least – Grußwort des Wirtschaftsdezernenten der Stadt Mainz,Christopher Sitte

[Anmerkung: Es folgte die Verlesung des Grußwortes sowie die Reden.)

Zeitreise

Diese beginnt im Jahr 1997 als ich nach einem Termin bei OB Jens Beutel im September 1997 Markus Biagioni kennen lernte. Eine spannende, inspirierende Begegnung!

Markus Biagioni ist der „Spiritus rector“ der Eule – und ich freue mich ganz besonders, dass er heute Abend mit seiner Frau gekommen ist. Es gelang ihm, fast alle wichtigen gesellschafts- und arbeitsmarktpolitischen Akteure von der Idee zu überzeugen: ErfahrungUnterstütztLebendigeExistenzgründung = E.U.L.E.

Eine geniale Idee, die man heute als Social Business bezeichnen würde, denn der Auftrag laut Satzung war: die Situation der Benachteiligten auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Natürlich mussten auch noch Geldgeber gefunden werden: Die Geno-Banken, die MVB, die SK Mainz und Rhein-Nahe gewährten dem Verein eine Anschubfinanzierung über 3 Jahre.

Am 13. Mai 1998 wurde der Verein gegründet

Am 18. August 1998 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister

Dem ersten Vorstand gehörten an: Jens Beutel, Claus Schick, Horst Leder, Schatzmeister, Manfred Kost, Schriftführer, Herr Schreiber, Kreishandwerkerschaft, Herr Dr. Angermann, Arbeitsamt, und Dr. Hergenhahn, Universität, waren Beisitzer. Ich wurde zur Geschäftsführerin ernannt, gewählt.

  • Anfang August 1998 zog ich in unser erstes Büro ein- Dank an Horst Leder – in die Karmeliterschule
  • Der erste Eule-Brief  wurde 1999 verschickt.
  • Juni 1999 Gründertag „Meeting the experts“ im Frankfurter Hof – PR-Technisch begleitet von Ute Gesell, damals sintaeks, die ich heute sehr herzlich begrüße
  • 9.9.2000 Gründertag „Mainzer machen Märkte“ im Schloss – hier trat Herr Reiß auf die EULE-Bühne
  • Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit: „Gründung aus der Arbeitslosigkeit“ bis 2005
  • 2001 Umzug in die Flachsmarktstraße
  • 2001 Mainzer Microlending Fonds
  • 2003 Stiftung Warentest
  • 2004 Rückzug der politischen Akteure aus dem Verein
  • Die Mitglieder führen den Verein weiter

Die Mitgliederversammlung wählte mich zur 1. Vorsitzenden, Michael Reiß zum Stellvertreter, Manfred Kost wurde Schatzmeister bis heute Damit war und ist die Kontinuität bis heute gewährleistet – es war eine schwierige Zeit.

  • 2005 inhaltliche und organisatorische Neuausrichtung
  • 2006 Gründung des Zentrum für Entrepreneurship unter dem Dach von Eule
  • 2014 Partner-Initiator von „Mach Deins ins Mainz“
  • 2014/2015 SBW e.V. – Microlending für Frauen
  • 2018 ZfE in Koop mit TZM
  • Enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Mainz

Wir haben noch viele gute Ideen und Konzepte, um das Ökosystem für Unternehmertum in Mainz und in den Landkreisen weiter zu entwickeln.

Ich danke an dieser Stelle – auch im Namen des heutigen Vorstandes –

Michael Reiß, Manfred Kost, Annette Schmidt, Nicole Hölzel, Kasia und Stephanie Mayfield

allen, die uns die Treue gehalten haben und lade Sie zu Weck, Worscht und Woi ein…

14 Aug

Grußwort der Ministerpräsidentin zum 20-jährigen Jubiläum

Sehr geehrte Herren und Damen,
liebe Mitglieder des Vereins E.U.L.E. e.V. Mainz,

zum 20-jährigen Jubiläum der Initiative E.U.L.E. e.V. Mainz gratuliere ich Ihnen sehr herzlich und übermittle Ihnen meine besten Grüße. Ich freue mich sehr, dass die Initiative seit zwei Jahrzehnten erfolgreich ist und habe die Schirmherrschaft über dieses Jubiläum sehr gerne übernommen.

E.U.L.E. e.V. wurde 1998 von engagierten Bürgern und Bürgerinnen gegründet und steht für Wissen, Unternehmertum, Austausch und Qualität in der Beratung und Betreuung von Gründern und Gründerinnen. Der Verein ist in der Region bestens vernetzt und arbeitet mit Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen. E.U.L.E. e.V. leistet mit seinem Engagement einen wichtigen Beitrag zur Gründungskultur und damit zur wirtschaftlichen Dynamik in unserem Land. Unternehmerische Initiative und die Bereitschaft, die Verantwortung und das Risiko auf sich zu nehmen, ein eigenes Unternehmen zu gründen oder zu übernehmen, sind für die Entwicklung unserer Wirtschaft und unserer Gesellschaft von großer Bedeutung. Es ist das erklärte Ziel der rheinland-pfälzischen Landesregierung, potentielle Gründer und Gründerinnen zu unterstützen und dabei zu fördern, die Chancen unternehmerischer Selbstständigkeit zu nutzen. Zur Unterstützung von Unternehmensgründungen haben wir die Gründungsinitiative Rheinland-Pfalz entwickelt, um konzeptionelle Hilfen für potentielle und aktive Gründer und Gründerinnen zu bieten.

Einen besonderen Schwerpunkt legt der Verein E.U.L.E. e.V. auf die Beratung und Stärkung von Frauen in der Unternehmensgründung. Nach wie vor finden erheblich weniger Frauen als Männer den Weg in die Selbstständigkeit. Das Gründerinnenpotential ist bei weitem nicht ausgeschöpft. Die Landesregierung unterstützt Frauen auf dem Weg in die Selbstständigkeit besonders und hat dafür die Initiative „FRAUEN unternehmen“ ins Leben gerufen. Erfolgreiche Unternehmerinnen sollen Frauen zu beruflicher Selbständigkeit ermutigen und Mädchen für das Berufsbild „Unternehmerin“ begeistern.

Im Jubiläumsjahr des Wahlrechts für Frauen in Deutschland habe ich meine Sommerreise unter das Motto „Starke Frauen, starkes Land“ gestellt und freue mich auf viele spannende Begegnungen mit Frauen, die als Unternehmerinnen erfolgreich unsere Zukunft gestalten.

Mein besonderer Dank gilt neben den aktiven und ehemaligen Mitwirkenden des Vereins sowie seinen Unterstützern und Unterstützerinnen vor allem den Gründungsmitgliedern für ihre entschlossene und engagierte Arbeit. Dieser Einsatz für andere stärkt das Gemeinwohl und dient uns allen!

Ich wünsche Ihnen ein unvergessliches Jubiläum, schöne gemeinsame Stunden und viele neue Mitglieder der E.U.L.E. e.V.!

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz